Apache 207 Tickets
Apache 207 Tickets

Apache 207 Tickets

Apache 207 Tickets für die "Dankeschön"-Tour 2023.

Gerade erst hat Apache 207 seine Tour durch Deutschland beendet. Alle vierzehn Termine waren restlos ausverkauft. Bei seinen Fans bedankte sich Apache 207 mit einem Track, der den passenden Namen "Dankeschön" trägt. Und das ist noch nicht alles! Nun kündigte der Rapper Zusatzkonzerte für 2023 an. Anfang 2023 dürfen wir uns auf fünf Konzerte in Mannheim, München, Köln, Hamburg und Berlin freuen.

Die Termine für die Apache 207 Konzerte 2023:

14. Januar 2023 Manneheim, SAP Arena
15. Januar 2023 München, Olympiahalle
17. Januar 2023 Köln, Lanxess Arena
18. Januar 2023 Hamburg, Barclaycard Arena
19. Januar 2023 Berlin, Mercedes-Benz-Arena

Bei der letzten Tour bewies Apache 207 mit Gesang, Performance und Bühnenshow, wie grandios er live ist. Sichern Sie sich jetzt bei ticketbande Ihre Apache 207 Tickets und erleben Sie den Ausnahme-Rapper 2023 auf der Bühne!

Apache 207, gebürtig Volkan Yaman, zählt gegenwärtig zu den gefragtesten Rappern der deutschsprachigen Rap-Szene. In die Schublade des klassischen Gangster-Rappers lässt sich der 1997 in Ludwigshafen am Rhein geborene Künstler jedoch keineswegs stecken - und vielleicht ist gerade das sein Erfolgsrezept. Allein äußerlich mit einer Größe von zwei Metern und langen Haaren mischt der Rapper die Szene mächtig auf. Doch vor allem musikalisch grenzt sich Apache 207 mit einem erfrischenden Sound aus Funk-, R&B- und Hip-Hop-Einflüssen von seinen Kollegen ab. Der Hype um Apache 207 ist gigantisch und das nicht erst, seit er Bausa bei dessen letzter Deutschland-Tour begleitete.
Im Juni 2018 veröffentlichte Apache 207 seinen ersten Track "Kleine Hure". Seitdem erschienen in monatlichen Abständen neue Songs. Der Mannheimer experimentierte dabei stetig mit unterschiedlichen musikalischen Einflüssen, so ist beispielsweise die Single "Ferrari Testarossa" von Synthwave geprägt, während "Sidechickz" Einflüsse von Disco und Funk aufweist. Mit "Kein Problem", "Brot nach Hause" und "Nicht wie du" gelang Apache 207 der Absprung in die Charts. "Roller" aus dem gleichen Jahr katapultierte den Mannheimer nicht nur an die Spitze der Charts, sondern wurde zum meistgestreamten Track des Jahres auf Spotify. Die ebenfalls 2019 releaste EP "Platte", auf der Tracks wie "200km/h" und "Warum tust du dir das an" zu hören sind, erreichte Platin-Status. 2020 erschien dann Apache 207s Debütalbum "Treppenhaus", mit dem der Rapper 2022 auf große Deutschland-Tour gehen wird. Dass Apache 207 Fans und Kritiker zugleich mit seiner markanten Stimme und dem frischen Sound aus Pop, Rap, Dance und Discohall begeistert, prophezeite bereits Rapperkollege Bausa, bei dessen Label TwoSides der Künstler unter Vertrag steht. Zudem hat der zwei Meter große Riese bereits gemeinsam mit Sido für dessen Track "2002" produziert. In Zukunft werden sicher auch noch weitere spannende Kollaborationen mit anderen Musikerkollegen folgen. Bis dahin bleibt Apache 207 mit ausgefallenen Musikvideos wie bei "2sad2disco" oder "Vodka / Lamborghini Doors" im Gespräch.

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Alle{{ group }}
{{ rounds.name }}

Veranstaltungsort?TeamSpielgegner?

group