Iron Maiden Tickets
Iron Maiden Tickets

Iron Maiden Tickets

Iron Maiden Tickets für alle Konzerte der "The Future Past"-Tour 2023.

Iron Maiden kommen 2023 auf "The Future Past"-Tour". Nun dürfen wir uns glücklicherweise auch auf Konzerte in Deutschland freuen. Gerade kündigten Iron Maiden an, dass sie im Sommer 2023 hierzulande Arena-Konzerte spielen werden. Jetzt kündigten die Metal-Legenden noch zwei zusätzliche Termine in Dortmund und München an. Somit stehen 2023 hierzulande gleich sieben Iron Maiden Konzerte an.

Die Termine für die Iron Maiden Deutschland Konzerte 2023:

11. Juni 2023 Leipzig, QUARTERBACK Immobilien Arena
21. Juni 2023 Hannover, ZAG-Arena
25. Juli 2023 Dortmund, Westfalenhalle
26. Juli 2023 Dortmund, Westfalenhalle
29. Juli 2023 Frankfurt, Festhalle
31. Juli 2023 München, Olympiahalle
01. August 2023 München, Olympiahalle

Neben Deutschland kommen Iron Maiden im Rahmen ihrer "The Future Past"-Tour 2023 auch nach Krakau, Amsterdam, Antwerpen, Glasgow, Dublin, Leeds, Nottingham, Manchester, Birmingham und London. Fans dürfen sich insbesondere auf Tracks des aktuellen Albums "Senjutsu" freuen. Doch auch das Kultalbum "Somewhere In Time" steht auf dem Programm. Sicherrn Sie sich gleich bei ticketbande Ihre Iron Maiden Tickets und erleben Sie die legendäre Metal-Band 2023 live auf der Bühne!

Keine Band hat Heavy Metal derart nachhaltig beeinflusst wie Iron Maiden. Die 1975 vom Bassisten Steve Harris gegründete Band formte nicht nur maßgeblich den Heavy Metal der 1980er Jahre, sondern galt zudem als stilprägendes Vorbild für nachfolgende Bands der unterschiedlichsten Metal-Subgenres. Viele Bands der Szene haben Lieder von Iron Maiden als Cover neuveröffentlicht oder spielen zum Teil ganze Alben bei ihren Konzerten. Bis heute hat die britische Band, deren Name auf einem mittelalterlichen Folterinstrument basiert, 17 Studio-Alben produziert. Fünf davon landeten auf Platz 1 der UK-Charts, weitere neun erreichten die Top Ten. Ihr Erfolg erstreckte sich auch über die Insel hinaus in andere Länder quer über den Globus. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern zählt Iron Maiden zu den beständigsten und kommerziell erfolgreichsten Metalbands weltweit. Gemeinsam mit Bands wie Saxon, Angel Witch, Praying Mantis, Diamond Head, Tygers of Pan Tang und Dep Leppard wird Iron Maiden der New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM) zugeordnet.
Die Gründungszeit war keine einfache für Iron Maiden, lagen in den 80er Jahren Punk und New Wave deutlich mehr im Trend als Metal. Dennoch erhielt die Band einen Plattenvertrag bei EMI und 1979 sogar die Möglichkeit, bei „Top of the Pops“ auf BBC zu performen. Iron Maiden erreichte auf diesem Weg ein größeres Publikum und auch das kurz darauf erschienene Debütalbum "Iron Maiden" kletterte auf Platz Vier der Charts. Spielte die Band danach zunächst noch als Vorband für Kiss und Judas Priest, füllten sie bald selbst große Hallen in Europa und später in den USA. Mit dem Album "Killers", das 1981 erschien, ging Iron Maiden auf seine erste Welttour. Der große Durchbruch gelang der Gruppe jedoch erst 1982 mit der Platte "Number Of The Beast", die direkt die Chartspitze stürmte. Iron Maiden startete daraufhin eine 180 Gigs umfassende Tour rund um den Globus. Während die nachfolgenden Alben "Piece Of Mind" aus dem Jahre 1983 und "Powerslave" 1984 musikalisch noch an ihre Vorgänger anknüpften, experimentierte die Band in "Somewhere in Time" von ‘86 erstmals mit Synthesizer-Gitarren. 1988 erschien ‚Seventh Sohn Of A Seventh Son‘, welches sich nach "Number Of The Beast" als das von den Kritikern meist gelobte Album etablierte. Die Single ‘Bring Your Daughter … To The Slaughter‘ aus dem Album "No Prayer For The Dying" von 1990 war dann die erste Single der Band, welche in Großbritannien die Spitze der Charts erreichte. In regelmäßigen Abständen hat die Band weitere Alben veröffentlicht, zuletzt das im September 2021 erschienene "Senjutsu".
Die Zeit von Iron Maiden ist geprägt von ständigem Wechsel der Bandmitglieder. Einzig Steven Harris ist das letzte verbliebene Mitglied von der ursprünglichen Urbesetzung mit Sänger Paul Day, den Gitarristen Dave Sullivan und Terry Rance sowie Ron Matthews am Schlagzeug. Heute besteht Iron Maiden neben Harris aus Bruce Dickinson, Dave Murray, Adrian Smith, Janick Gers und Nicko McBrain. Seit Anfang der 80er Jahre wird die Band von dem Maskottchen Edward The Head, kurz Eddie, begleitet, welches unzählige Cover der Band ziert.

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Alle{{ group }}
{{ rounds.name }}

Veranstaltungsort?TeamSpielgegner?

group